Welcher Bewegungssport ist der richtige?

Spätestens nach den ersten warmen Frühlingstagen, wächst bei vielen Menschen das Bedürfnis nach Sport/Bewegung an der frischen Luft. Doch welcher Bewegungssport ist der richtige? In diesem Blogbeitrag möchte ich dir drei Bewegungssportarten vorstellen. In meinem Trainingsangebot sind übrigens alle dieser Sportarten enthalten und frei wählbar. Solltest du im Detail fragen haben, melde dich gerne bei mir.

 

Walking – Bewegung für die Sinne

Schnelles Gehen erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Besonders für Bewegungseinsteiger eignet sich die moderate Belastung gut. Deine Knie und Gelenke werden beim Walken weniger stark belastet. Vorausgesetzt man walkt mit dem richtigen Schuhwerk. Auch für übergewichtige Personen eignet sich das Walken gut. Als Richtmaß für die richtige Belastung, sollte man sich während dem Gehen jederzeit unterhalten können. Die ideale Kontrolle beim Walken bietet ein Herzfrequenzmessgerät.

Gut geeignet für:
- Bewegungseinsteiger
- übergewichtige Personen

 

Nordic Walking – Gesunde Bewegung

 

Nordic Walking Stöcke im Wald

Der Bewegungssport aus Finnland motivierte Anfang der Jahrtausendwende Millionen Menschen zu mehr Bewegung. Der zusätzliche Einsatz der Nordic Walking Stöcke trainiert bis 600 Muskeln im menschlichen Körper, was Nordic Walking zum perfekten Gesundheitssport macht. Die Trainingsintensität lässt sich durch den Stockeinsatz noch besser steuern, als z.B. beim Walking. Somit ist Nordic Walking auch für geübte Bewegungssportler durchaus interessant. Neben der Kondition wird beim Nordic Walking besonders die Koordination gefördert. Für den Einstieg empfehle ich unbedingt einen Einsteigerkurs zu belegen. So können Fehlhaltungen- und belastungen von Beginn an vermieden werden.

Gut geeignet für:
- Bewegungseinsteiger
- gesundheitsorientierte Personen
- übergewichtige Personen
- für Personen mit Rücken- und Gelenkbeschwerden (Entlastung & Training durch NW-Stöcke)

 

Laufen – Bewegung für Jedermann?

Laufen zählt zu den beliebtesten Ausdauersportarten in Deutschland. Insgesamt schnüren knapp 20 Millionen Läufer/innen regelmäßig die Laufschuhe. Die Zielgruppe reicht dabei von Bewegungseinsteigern bis hin zu Marathon- und Ultraläufern. Auch Laufeinsteigern möchte ich ans Herz legen, von Beginn an auf gutes Schuhwerk zu achten. Immerhin lastet bei jedem das 2-3 fache des Körpergewichts auf den Gelenken. Die falsche Schuhwahl kann dabei schnell zu Überlastungen und Schädigungen des Bewegungsapparats führen. Mit den richtigen Laufschuhen eignet sich Laufen gut im Bereich des Gewichtsmanagements. Der Kalorienverbrauch liegt – je nach Intensität – bei ca. 600 – 800 Kilokalorien und damit deutlich höher als z.B. beim Nordic Walking (400-600 kcal/Stunde). Um Überlastungen zu vermeiden, empfehle ich mit einem Laufkurs zu starten.

Gut geeignet für:
- gesundheitsorientierte Personen
- Personen ohne Rücken- und Gelenkbeschwerden
- Personen mit Erfahrungen im Ausdauerbereich

 

Mein Tipp: Die 5 wichtigsten Vorteile vom Fitness Training in der Natur

 

Kommentare sind deaktiviert