Durchhalten – So steigert es die Natur

Die Idee zu NATURlich schlank hatte ich 2014.  Zu diesem Zeitpunkt war mir bei weitem noch nicht bewusst, welche enorm positiven Einflüsse die Natur auf das Gewichtsmanagement haben könnte. Erst nach und nach haben sich mir die außergewöhnliche Wirkung der Natur auf das Abnehmen erschlossen. Von eines meiner überraschendsten Erkenntnisse berichte ich dir in meinem heutigen Blogbeitrag.

 

Abnehmen - Das Bild in deinem Kopf

Wer Abnehmen möchte, startet meist mit einem Bild. Es symbolisiert den Gedanken „Dieses Ziel möchte ich erreichen“ oder „So möchte ich mich im Spiegel sehen“. Dieses Bild zeichnet unser Gehirn und ist ein wichtiger Motivator. Mein Tipp: Bewahre dir dieses Bild stets gut auf. Es motiviert dich gerade in Phasen, in denen es scheinbar nicht weitergeht und du möglicherweise alles hinschmeißen möchtest.

 

Kopfkino - Der Weg zum Ziel

Ebenso wichtig, wie das Bild von deinem Ziel, ist der „Weg zum Ziel“. Der Weg, der zum Erreichen deines Bildes führt. Auch den „Weg zum Ziel“ malt unser Gehirn unterbewusst aus. Oft fällt diese Zeichnung durchwegs positiv sein. Geradlinig. Das Ziel zum Greifen nah. Keine Hindernisse. Auch dieses Bild ist ein wichtiger Motivator. Es motiviert dich zum Handeln, auch wenn der Weg zum Ziel noch nicht absolviert wurde.

 

Beides - das „Wunschbild“ und der „Weg zum Ziel“ - werden von den Medien in perfekter Form gezeichnet. Sie vermitteln uns oft ein „ideales Wunschbild“ und den „leichten Weg dorthin“.

Die Natur – Perfekter Realist

Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass der Weg zum Wunschgewicht in den seltensten Fällen „geradlinig“ und „ohne Hindernisse“ verläuft. Es wird immer Momente geben, in denen der Gewichtsverlauf stagniert oder es sogar Misserfolge gibt. Emotionen nehmen Einfluss auf unser Handeln. Nicht jeden Tag sind wir gleich gut drauf, motiviert oder zielorientiert. Gelangst du selbst beim Abnehmen an diesen Punkt, wird dir die Natur der beste Motivator sein. Dazu stelle ich dir eine einfache Frage:

 

Ist das Wetter jeden Tag gleich?

 

Natürlich nicht, wirst du denken. Und damit liegst du genau richtig. Das Wetter variiert tagtäglich. Im Volksmund spielt es nicht selten sogar „verrückt“. Doch trotz des „verrückten Wetters“ erreicht die Natur stets ihre Ziele.

Ein Beispiel:

Im Winter ist das Wetter unangenehm. Es ist kalt.  Kaum steigen die Temperaturen Frühling an, blüht die Natur aufs Neue auf. Ein natürlicher Kreislauf, der immer wieder aufs Neue funktioniert. Die Natur braucht nicht jeden Tag Sonnenschein. Es muss auch Tage geben, an denen es regnet, schneit oder richtig kalt ist.

 

Raus in die Natur – 365 Tage im Jahr

Zugegeben: Auch ich trainiere am liebsten bei Sonnenschein und angenehmen Außentemperaturen. Auf das Thema „Abnehmen“ bezogen: Am liebsten nehme ich ab, wenn alles rund läuft. Wenn du dich allerdings einlässt auf die Natur und die damit verbunden Umstände, wirst du schnell feststellen:

1. Auch das Training bei schlechtem Wetter macht irrsinnig viel Spaß. Es härtet dich nicht nur körperlich ab, sondern es motiviert dich auch beim Abnehmen dazu leichter durchzuhalten.
Übrigens: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Bekleidung:-).

2. Nach vermeintlich schlechtem Wetter, folgt auch irgendwann das gute Wetter. Du lernst diese Momente viel mehr zu schätzen und zu genießen. Dieses Gefühl kannst du wiederum beim Gewichtsmanagement nutzen. Momente in denen die Kilos purzeln, einfach zu genießen.

3. Du wirst lernen, dein Vorhaben (z.B. Ich will abnehmen, Ich will trainieren) weniger von äußerlichen Faktoren abhängig zu machen.

Beispiele:
Es ist draußen kalt....ich geh trotzdem raus zum Trainieren
Mein Gewichtsverlauf stagniert....ich bleibe trotzdem weiter dran.

 

Durchhaltevermögen – Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg

Ich kann mich gut daran erinnern. Als ich mir bewusst zum Thema „Mehr Durchhaltevermögen mit der Natur“ Gedanken gemacht habe, musste ich selbst etwas Schmunzeln. Fast 20 Jahre bin ich durch die Natur gelaufen, gewalkt oder geradelt und zu keinem Zeitpunkt wurde mir dieser wichtige „Schlüssel zum Erfolg“ bewusst.

Rückblickend kann ich dir jedoch versprechen, dass du in der Natur diesen Schlüssel findest: Den Schlüssel „Durchhaltevermögen“

 

Profitiere auch du von diesen 5 Vorteile beim Training in der Natur.

 

Kommentare sind deaktiviert